Erfahrungsgarten Kita Janssen-Cilag  
Neuss

 


Ein Erfahrungsgarten für unter Dreijährige

Erstmals ist ein Erfahrungsgarten nur für unter Dreijährige entstanden. In diesem Alter ist eine rapide Zunahme der motorischen, insbesondere der psychomotorischen und sensomotorischen Kompetenzen der Kinder zu beobachten. Darauf antwortet der Erfahrungsgarten, indem er den Kindern ein Netz von unterschiedlichen Erfahrungs- und Spielorten bietet, die in eine vom Boden her gedachte Bewegungslandschaft eingebettet wurden.





Pädagogisches Konzept
Die Kinder können hier durch selbstgesteuerte Bewegungserfahrungen Handlungskompetenzen und ein positives Selbstkonzept entwickeln. Dafür stehen ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung: sie können Stufen rauf- und runtersteigen, sich hochziehen, entlanghangeln, steile und flache Hänge bewältigen.

Bei der Entwicklung der sensomotorischen Fähigkeiten werden bestimmte Reize und Wahrnehmungen mit bestimmten Bewegungsreaktionen verbunden. Hierfür brauchen Kinder die Erfahrung von Matsch, Sand, Blättern, Stöcken, Gebüsch, Felsen und Steinen. Sie brauchen ein ganzes Netz von solchen Wahrnehmungserlebnissen.


Hügel, Täler und ein Sand-Stein-See
Im Erfahrungsgarten für die Kita Janssen-Cilag erstrecken sich am Gebäude entlang grüne weiche Hügel unter Obstbäumen. Von hier aus hat man eine gute Übersicht über das ganze Gelände. Sie dienen zum einen dem gemütlichen Zusammensein, zum anderen finden die kleinen und Kleinsten hier jede Menge Bewegungsmöglichkeiten, aber auch warme und trockene Terrassen zum Ruhen und Beobachten.

Über flach abfallende Täler gelangt man zu einem weiten und vielgliedrigen Sand-Stein-See, der für die Kinder ein riesiges sensomotorisches Experimentierfeld darstellt.

Gegenüber befindet sich eine zweite Hügelgruppe, diesmal etwas steiler und mit Wegen und einem dichten Bewuchs. Hier wachsen Lavendel, Rosmarin, Felsenbirnen, römische Kamille und Thymian. Im Ambiente dieser sehr sinnlichen Bepflanzung gibt es spannende Aufstiege, geheimnisvoll verborgene Lagerplätze und Aussichtsplattformen auf denen man in Augenhöhe mit den Erwachsenen steht. Also ein schon etwas abenteuerlicheres Gelände für die Größeren.






Das Rascheln des Bambus
Ein zweiter Geländeteil ist kleiner, schattiger und hofartig von drei Seiten umgeben. Hier wurde ein ruhigerer und geborgener Bereich angelegt. Inmitten von Bambus liegt eine Insel mit Felsen, Gebüsch und einer Krautschicht zum hindurchstromern. Erschlossen wird dieser Bereich über kleine Terrassen, von denen aus die Kinder sich im geschützten Bereich verteilen. Dieser Raum ist für ein ruhiges Tempo ausgelegt. Das beruhigende Rascheln des Bambus verstärkt diesen Effekt und so entsteht ein Ort, der sich geradezu anbietet für Vorlesen und Geschichten erzählen.

So können die Kinder zwischen verschiedenen Atmosphären wählen und sich auch einmal aus dem umtriebigen Alltag einer Kita zurückziehen.






Kindertagesstätte Janssen-Spatzennest, Neuss
Trägerin: KinderHut GmbH, Essen

Größe Außengelände:  650 qm
Fertigstellung 2020

Garten und Landschaftsbau: Gartenhof Küsters GmbH



heine-architektur GbR          
Hornstraße 32    51465 Bergisch Gladbach
Telefon   02202 - 928 75 29
mail[at]heine-architektur.de
Impressum + Datenschutz
© 2021   Stephan und Annette Heine